Lassen Sie sich kostenfrei und unverbindlich beraten

Ihr M&C-Team

0911-234209-0

Einbruch in Zahnarztpraxen und Laborbetriebe

Verfügen Sie über die richtigen Sicherungsmaßnahmen?

Die Polizei warnt verstärkt vor professionellen Einbrechern, die speziell in Zahnarztpraxen und Laborbetriebe eindringen. Der wirtschaftliche Schaden ist immens. Patienten können nicht behandelt werden. Sensible Daten sind verloren oder werden zusätzlich für Cyber-Kriminalität missbraucht.


Der Fokus der Diebe liegt auf Werkzeugen wie Turbinen, Bohraufsätzen, Vorratsmaterial und hochwertigen Maschinen wie zum Beispiel Fräsmaschinen, 3D-Druckern und Intraoralscannern.

Die Entwendung oder Zerstörung der IT (Server und PCs) kann ebenfalls einen erheblichen Schaden verursachen. Datenverlust und Reputationsrisiken können die Folge sein.

Kein Betrieb mehr möglich.
Ohne funktionierende Hard-/Software kann der Betrieb teilweise oder komplett zum Erliegen kommen. Patienten und Kunden wollen im Regelfall schnell behandelt bzw. bedient werden. Ein längerer Praxis-/Laborausfall sollte deshalb unbedingt
vermieden werden. Denn nicht nur der Verlust eines Patienten/Kunden, sondern auch ein Datenverlust im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung kann unangenehme Folgen oder sogar erhebliche Strafen nach sich ziehen.

Unser Tipp:

Achten Sie bei Ihren Sicherungen darauf, dass sie unabhängig geprüft sind, zum  Beispiel durch die VdS Schadenverhütung GmbH. Polizeiliche Beratungsstellen bei Ihnen vor Ort beraten Sie kostenlos zu Schutzmaßnahmen, zertifizierten Sicherheitsprodukten und Fachbetrieben, die für Ihre individuellen Gegebenheiten geeignet sind.

Investieren Sie in sehr gute Sicherungsmaßnahmen!
Laut Polizei geben Täter eher einen Einbruchversuch auf, wenn sie auf erschwerte Bedingungen stoßen. Schützen Sie sich durch:


• Mechanische Sicherungen wie zum Beispiel
Querriegelschlösser, Fensterschlösser, Fenster mit
Pilzkopfzapfenverriegelung, Tresore und/oder


• Technische Sicherungen wie eine Überfall- oder
Einbruchmeldeanlage

 

Quelle: Helvetia Prävention – Kundeninformation